Unser Angebot

Für Wen?

Das Angebot richtet sich an alle Menschen, die entweder durch akute oder chronische Erkrankung, durch Unfall etc. von Behinderung bedroht oder schon betroffen sind. Ebenso können sich deren Angehörige und Partner beraten lassen.

 

Wie?

Die Beratung ist unentgeltlich, niedrigschwellig, barrierefrei, vertraulich und datengeschützt.
Die Beratung ist ganzheitlich, individuell und personenzentriert ausgerichtet. Sie bietet den Ratsuchenden einen geschützten Reflexionsraum, arbeitet unabhängig von Organisationen und Institutionen. Sie informiert umfassend über Teilhabe und soll auch alternative Möglichkeiten – im Sinne des Wunsch- und Wahlrechts der Ratsuchenden – aufzeigen.

Die Beratung ist prozess- und umfeldorientiert. Sie bezieht – neben biographisch-individuellen Aspekten und Merkmalen – das soziale, familiäre und gesellschaftliche Umfeld der Ratsuchenden mit ein. Familiäre Beziehungen und andere Netzwerke im Gemeinwesen, die geeignet erscheinen, einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Teilhabe der Ratsuchenden zu leisten, werden – nach Möglichkeit – bereits während der Beratung in den Prozess einbezogen.

Eine weitere konzeptionelle Aufgabe der EUTB-Vogelsbergkreis ist die Aktivierung und Stärkung von Selbsthilfepotentialen und eigenverantwortlichem Handeln in der Region.

Sozialraumorientierte Vernetzung

Neben der individuellen Beratung und Begleitung von Ratsuchenden will die EUTB Vogelsbergkreis sozialraum-orientierte Teilhabe initiieren und bestehende regionale Netzwerke unterstützen. Damit soll ein Beitrag zur Verbesserung der lnklusion im Vogelsbergkreis geleistet werden.
Daher stellt die Aktivierung und Stärkung von Selbsthilfepotentialen und eigenverantwortlichem Handeln ein weiteres Aufgabengebiet Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung Vogelsbergkreis dar.
Die Einbindung von Ehrenamtlichen (mit Behinderung) bzw. Angehörigen, die über entsprechende Erfahrungen (Selbstbetroffenheit) und Kompetenzen in der Begleitung und Betreuung von Menschen mit Behinderung verfügen und über niedrigschwellige Zugänge zu den Ratsuchenden verfügen, sollen in die Beratungsarbeit eingebunden werden.

 

Peer Counseling

Kompetente Beratung auf Augenhöhe ist eine wichtige Grundlage für ein selbstbestimmtes und weitestgehend gleichberechtigtes Leben. Ratsuchende sollen von individuell gleich Betroffenen empathisch und fachlich beraten werden. Die Beratungsarbeit der EUTB-Vogelsbergkreis wird daher im Sinne des „Peer Counseling“ (Betroffene beraten Betroffene) stufenweise auf- und ausgebaut. Menschen mit Behinderungen sind daher ausdrücklich eingeladen, sich hier einzubringen und bei uns mit zu machen.

 

Vergrößern
Kontraste